NABU-Aktion zum Erhalt unserer heimischen Vogelwelt

Foto: Josef Lütkenhuis, Dirk Lütjenhus

Mit viel Spaß und sehr motiviert zogen am  letzten Samstag acht Mitglieder der Vredener NABU-Ortsgruppe ausgestattet mit Bollerwagen, Leiter, Werkzeug und Müllsäcken los, um die jährliche Nistkästen-Inspektion durchzuführen.

In den vergangenen Jahren wurden innerhalb und außerhalb des Stadtgebietes rund 100 Nistkästen angebracht. Diese Nistkästen werden zu Beginn eines jeden Jahres geprüft, gereinigt und evtl. auch repariert. Diese Maßnahme ist nötig, damit die neue Brut im Frühjahr nicht in den mit Kot und Parasiten verunreinigten alten Nestern gefährdet wird.

Mit dieser Aktion können die NABU-Mitglieder die Höhlenbrüter unterstützen, das ist allerdings nur eine kleine Gruppe unserer heimischen Vogelwelt. Um ihre Jungen großzuziehen, brauchen die Vögel genügend Nahrung durch Insekten. Die Artenvielfalt ist deshalb ein weiteres Anliegen, um das sich der NABU kümmert. Der Verein und die Ortsgruppen kämpfen auch in Vreden seit Jahren für unsere Natur als Ganzes mit unterschiedlichen Projekten.

Georg Hilbolt nutzte am Samstag übrigens die Gelegenheit und sammelte allerlei Müll auf, während er die Gruppe begleitete. Insgesamt eineinhalb Müllsäcke voll konnte er in nur drei Stunden sammeln.

Wer mehr über die Arbeit der Vredener Ortsgruppe erfahren möchte, ist herzlich zu den Monatstreffen eingeladen:

jeder 1. Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr, Begegnungsstätte Kettelerhaus.

Theo Harker, NABU-Gruppe Vreden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen